Der SternenClan ist erzürnt, denn die Clans des Waldes befolgen das Gesetz der Krieger nicht mehr. Eine Prophezeiung sagt dunkle Zeiten voraus.
Werden die vier Clans es schaffen, sich zusammen zu schließen, oder wird ein heftiger Kampf entbrennen?
 
StartseiteStartseite  ImpressumImpressum  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar

Kleebart

Junges
Junges

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 20.10.16
Alter : 16

BeitragThema: Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)   Do 27 Okt 2016 - 0:51

allgemeines
»Wenn dir jemand in den Magen schlägt - Schlag einfach doppelt zurück!«

name: Krähe username: Kleebart
alter: 35 Monde geschlecht: Männlich
rang: Streunerclan: Streuner

aussehen

Krähe ist ein Normalgroßer Kater mit einer muskulösen Statur. Wenn man ihn das erste mal begegnet könnte man meinen er sei vom Charakter her nur kalt und hätte keinerlei Gefühle. Durch die vielen Muskeln des Katers ist er ziemlich schwer, wirkt jedoch nicht fett. Auffällig an ihm ist, dass seine Schultern sehr breit sind, die Hüfte jedoch relativ schmal, sodass man den Letzten Rippenbogen sehen kann, wenn er sich anspannt.
Das Fell des Katers ist sehr dicht und dick. Es ist wasserabweisend und schützt in der Blattleere vor kälte. Zwar ist Krähes Fell relativ kurz und sehr weich, da er es immer wieder mal gut pflegt, jedoch absorbiert es durch eine schwarze Farbe gut das Sonnenlicht, weshalb ihm in der Blattgrüne immer sehr warm wird, beinahe unerträglich! Ein bestimmtes Muster ist nicht im Fell eingearbeitet. Fällt die Sonne jedoch in einem bestimmten Winkel darauf, wirkt es so als hätte er Unterschiedliche große graue Flecken. Dies ist aber nur Einbildung und hat nichts mit Krähes Fell in einem zu tun.
Der Kopf des Katers ist sehr breit und Flach. Er hat eine Dreieckige Form, die Schnauze ist ziemlich lang um am ende abgerundet. Die Nase ist schwarz und glänzt in der Sonne feucht. Er hat Runde, Grüne, Augen und kleine, runde, nach vorn gerichtete Ohren.
Krähe hat nicht wirklich lange Beine, dafür sind sie sehr muskulös. Man kann gut die einzelnen Muskelstränge erkennen, wie auch am Rest seines Körpers. Große Pranken mit schwarzen Ballen und langen scharfen schwarzen Krallen runden das Perfekte Beispiel der Pfote eines Kriegers der sich vor nichts fürchtet ab.
Durch einen Unfall mit einem Monster hat Krähe keinen Schweif mehr. Am Rest jedoch liegt das Fell eng an und ist sehr glatt. Dort wo einst der Rest seines Schweifes angrenzte ist das Fell verfilzt und verschmutzt, da er sich weigert es zu pflegen. Von diesem Unfall kommt auch eine große Narbe, die Krähe jedoch mit vollen stolz Trägt. Die Narbe fängt am Linken Nasenflügel an, geht über den Nasenrücken durch sein Rechtes Auge. Sein Rechtes Ohr ist gespalten. Am Nacken führt die Narbe weiter zur Rechten Schulter, in ungefährer Hälfte zur Mitte der Brust des Katers hört sie schließlich auf. An manchen stellen wird sie von seinem Fell bedeckt, an anderen jedoch, wie zum Beispiel  im Gesicht, ist sie sehr gut zu sehen. Auch hat er kleinere, unbedeutende, Narben am Rest seines Körpers (Schultern, Flanken und Rücken) die durch Kämpfe gegen andere Katzen entstanden.

sonstiges: SONSTIGES
charakter

Krähe mag auf den ersten Blick wie ein kalter und gefühlsloser Kater. Genau das sagt auch sein starrer, strenger Blick, den er ständig aufgesetzt hat. Aber so ist er gar nicht. In seinem Herzen verbirgt sich ein lieber und sehr verletzlicher Kater der bloß versucht den Katzen in seiner Umgebung möglichst kein leid zufügen zu lassen. Er sogt sich extrem um die Katzen ins einer nähe, auch wen er anfangs sehr misstrauisch gegenüber ihnen ist. Er muss erst davon überzeugt werden, dass eine Katze wirklich loyal ist doch wenn er sich wirklich sicher ist, dann kann man dieses Vertrauen kaum noch brechen, Manch einer mag das für naiv halten, vielleicht ist es dies auch, jedoch erlangt man Krähes Vertrauen, nach einem Vertrauensbruch, nicht mehr wieder. Er meidet einem und versucht einem möglichst aus dem weg zu gehen, um Konflikte zu vermeiden. Krähe hat ein großes Herz für Junge, verbringt viel Zeit in der Kinderstube um mit ihnen zu reden oder ihnen einfach zuzusehen, da sie so ein unbeschwertes Leben führen können und die einzige und echte Liebe leben, ehe sie von den eindrücken der Außenwelt zerstört und vergiftet werden. Indem sie anfangen sich zu Verlieben und sich Gefühle einzureden die eigentlich gar nicht existieren. Wie man bestimmt merkt ist Krähe kein wirklicher Fan von Liebe und Gefährten. Er findet einen Gefährten zu haben lenkt einen nur ab. Außerdem kann man eine Katze nicht wirklich lieben, nicht so stark wie man seine Familie lieben sollte. Es ist keine echte Liebe, findet er. Krähe hat immer ein offenes für Katzen mit Problemen oder Fragen. Er hört ihnen geduldig und ruhig zu ehe er ihnen einen Rat gibt. Krähe denkt erst bevor er handelt und wenn er handelt, dann überlegt und taktisch gut. Er fällt ungern alleine Entscheidungen und fragt meistens mindestens zwei weitere Katzen, wie sie zu einer Sache stehen, ehe er etwas beschließt. Der Kater ist sehr fair. Er hört sich immer alle sichten einer Situation an um eine möglichst faire  Lösung für Probleme zu finden, die die meisten der Katzen zufrieden stellt.
Doch nun genug vom fairen, ruhigen, überlegten, liebevollen Kater, der Krähe die meiste Zeit über ist. Denn er hat auch eine andere Seite.
Krähe kann ziemlich ruppig werden, wenn es um etwas geht hinter dem er voll und ganz steht. Gegenüber Fremden Katzen wie Streunern oder allgemein Feindlich gesinnten Lebewesen kann Krähe ganz schön gemein und aggressiv werden. Er zögert nicht eine Katze zu töten, um seinen Clan zu retten und genau so würde er sein Leben für den Clan geben. Auch kann Krähe ziemlich egoistisch sein. Er schämt sich nicht andere Katzen zu seinem Vorteil zu missbrauchen, genau so wie er ziemlich kalt und rau werden kann, wenn etwas nicht so läuft wie er es gerne hätte. Im Falle eines Krieges kennt Krähe nur eine Form des Kampfes: Das Warten. Er sucht sich eine Strategie zusammen. Einen Plan und einen Plan B. Dann geht es in die Defensive. Er wartet bis sein Gegner würde wird, beschäftigt sich solange mit ausweichen und gelegentlichen leichten Prankenhieben. Sobald der Feind dann müde ist greift Krähe an, um ein leichteres Spiel zu haben.

Vorlieben ::
•  Jungen
• sein Clan
• Der Wald
• Die Nacht
• Sein Lieblingsessen

Abneigungen ::
• Liebe
• Feinde
• Sand
• Sein Hassessen

Stärken ::
• Kletten
• Kämpfen
• Tarnen
• Rennen
• Riechen
• Sehen
• Geduldig
• Hören

Schwächen ::
•  Jagen
• Schwimmen
• Springen
• Heilen
• Fischen
• schleichen
• Lügen
• Angst davor Krank zu werden

sonstiges: SONSTIGES
beziehungen

mutter: Mitternacht - Streunerin - 45 Monde - Verstarb an der Krankheit >Todesfluch<
Ziehmutter: Fawn - Streunerin - 67 Monde - NPC
vater:Tsunami - Streuner - Verschwand noch vor seiner Geburt
Ziehvater: Kohlrabe- Streuner - 70 Monde - NPC  


geschwister:
Brüder ::
• Löwe - Streuner - NPC
• Habicht - Streuner - NPC
• Timothy - Hauskätzchen - NPC
• Eight - Streuner - NPC
Schwestern ::
• Rose - Streuner - NPC
• Klarissa - Hauskätzchen - NPC
• Jody - Hauskätzchen - NPC
Ziehbrüder ::
• Apple - Streuner - mit 19 Monde vom Fuchs getötet - NPC
• Harris - Streuner - NPC
• Zorro - Streuner - NPC
• Feather - Streuner - NPC
Ziehschwestern ::
• Joe - Strauner - NPC
• Marry - Hauskätzchen - NPC
• Geeny - Streuner - Mit 19 Monde vom Fuchs getötet - NPC


gefährte:
ehm: Eswa - Streunerin - Verschollen
jetzt: Gesucht
jungen: 1. Wurf - Eswa - 16 Monde
Töchter
• Mey-Rin - Streunerin - NPC
• Hannah - Streunerin - NPC
• Night - Streunerin - NPC
• Gloria - Streunerin - NPC
Söhne
• Turbo - Streuner - NPC
• Dream - Streuner - NPC
• Kroo - Streuner - NPC
• Jarry - Streuner - NPC

2. Wurf - Gesucht - 3 Monde
Gesucht  


mentor:  Fawn & Kohlrabe
schüler: Mey-Rin ; Night ; Dream ; Kroo & Jarry


freunde: Name | Aussehen | Clan | Verbleib (Spieler)
Name | Aussehen | Clan | Verbleib (Spieler)
feinde: Name | Aussehen | Clan | Verbleib (Spieler)
Name | Aussehen | Clan | Verbleib (Spieler)  
vorgeschichte

Krähe wurde vor rund 35 Monden in einem Wald nahe des FlussClans geboren. Die ersten paar Monde über verlief sein Leben recht Normal, er spielte und war einfach nur er selbst, ein kleines unschuldiges Junges das mit seiner Mutter unter einer Baumwurzel lebte. Er und seine Mutter waren alleine. Sein Vater verließ seine Mutter kurz vor der Geburt, für eine Jüngere und hübschere Streunerin. Doch dann erkrankte seine Mutter, Mitternacht, eines Tages, an einer unbekannten Krankheit. Diese wurde von den Streunern der Region nur >Todesfluch< genannt. Sie hatte Furchtbare Schmerzen und das über Tage hinweg. Nichts konnte sie schwächen. Dann verlor sie den Kampf gegen den Todesfluch und auch wenn der junge Krähe traurig war, was man durchaus verstehen kann, raffte er sich wieder auf und ging. Er ging und lief den Fluss entlang. Immer und immer weiter. Über Tage hinweg. Immer weiter entfernte er sich dabei vom FlussClan Territorium, von dem er jedoch gar nicht wusste das dieser existierte. Von tiefem Hunger zerfressen brach der damals vier Monde alte Krähe schließlich auf dem Waldboden zusammen. Er konnte noch nicht Jagen und hat unterwegs nichts anderes zu fressen gefunden als ein paar beeren, die ihm jedoch nicht geschmeckt haben und er sie so hat liegen lassen.
Als er wieder aufwachte befand sich Krähe in einem Fuchsbau. Dies verriet ihm schon der Geruch. Doch da war auch noch ein anderer Geruch, einer den er nicht zuordnen konnte. Im ersten Moment dachte der schwarze Kater er wäre vom Fuchs entführt worden, damit dieser ihn später genüsslich verschlingen konnte. Voller Angst wollte Krähe fliehen, doch wurde er aufgehalten. Von einer wunderschönen Rehbraunen Kätzin mit Elfenbeinfarbenden Flecken am Rücken und großen, Braunen Augen. Sie stellte sich ihm als Fawn vor, und erklärte ihm, dass sie ihn im Wald gefunden und hier her, in ihren Bau, gebracht hatte. Sie gab Krähe zu fressen und schlug ihm vor hier zu bleiben. Auch lernte Krähe den Rest Fawns Familie kennen. Ihren Gefährten, Tsunami. Sowie ihre vielen Jungen, die allesamt in Krähes alter waren. Die Zeit dort gefiel Krähe wirklich sehr. Besonders freundete er sich mit Feather an. Nichts ahnend das er mit diesem noch sehr in streit geraten würde. Ungefähr einen Mond später schleppte Fawn schon wieder eine Verletzte Streunerin an. Ihr Name war Eswa. Sie hatte wunderschönes, Feuerrotes Fell, mit schwarzen Pfoten und drei Schwarzen Punkten unter ihren Himmelblauen Augen. Krähe verliebte sich sofort in Eswa und diese offenbar auch in den Jungen Kater. Obwohl die älter war als er, ungefähr 10 Monde alt und damit doppelt so alt wie Krähe, kamen die beiden zusammen. Krähe war noch nie in seinem Leben so glücklich gewesen! Eswa machte ihm immer wieder schöne Augen und Krähe hielt es kaum noch ohne die nähe der schönen Kätzin aus, so verschossen war er bereits in sie.   Fwan sah diese Beziehung nicht gern. Sie hielt es nicht für gut das ihr geliebter Zeihsohn eine so viel ältere Kätzin liebte, die bei weitem nicht nur ihm schöne Augen machten, sondern auch all seinen anderen Brüdern. Besonders Feather hatte sie ins Visier genommen. Doch dies wollte Krähe durch seine verliebtheit einfach nicht sehen. Für ihn lebte Eswa nur für Krähe und anders herum genau so.
Doch das Blat sollte sich wenden. Kurz nachdem Krähe sieben Monde alt wurde bekam Eswa ihre ersten Jungen. Es waren allesamt Totgeburten. Was Krähe überraschte war: Die Jungen waren Grau und einige sogar weiß! Wenn er die toten Jungen ansah musste er einfach sofort an seinen Zeihbruder Zorro denken, der auch Hellgaru war, mit weiten Kuhflecken. Er stellte seinen Zeihbruder zur rede und dieser gestand ihm, dass es seine Jungen waren und nicht die von Krähe. Natürlich war Krähe bestürzt, doch er verzieh Eswa. Schließlich war sie seine große Liebe gewesen! Dann bekam Ewsa die zweiten Jungen. Krähe war nun 19 Monde alt, Eswa 29. Diesmal war der Wurf auch von Krähe. Das sah der Kater sofort, einfach weil sie alle genau so aussahen wie er, einige hatten auch Rote stellen im Fell, was Eswas Gene sein mussten.  Er Trainierte einige  der Jungen so, die Fwan und Tsunami ihn Trainiert hatten. Eswa brachte den anderen die Wichtigsten Sachen bei. Es kam Krähe so vor als würde sie sich gar nicht richtig für ihre Jungen interessieren, anders als Krähe der jede Freie Minute mit ihnen verbrachte, verschwand Eswa immer öfter im Wald und tauchte erst Stunden später wieder auf.
Eines Tages war Krähe zusammen mit Tsunami und Apple am Jagen, als er einen Hasen auf dem Donnerweg entdeckte. Die Warnungen seines Ziehbruders und Vaters ignorierend stürmte auf den Donnerweg. Der Hase war Verletzt und konnte nicht fliehen, doch bevor Krähe ihn erreichen konnte, spürte er einen Stechenden Schmerz. Eines der Monster war auf ihn zugerast und hatte ihn Verletzt. Krähe konnte sich nicht Bewegen. Überall war Blut. Der Schmerz ließ ihm Taub werden, er spürte nichts und doch so viel. Ber vor allem waren da die Angst um sein Leben und was dann aus Eswa und den Jungen werden würde. Vorsichtig brachten Tsunami und Apple Krähe wieder zurück zum Fuchsbau in dem sie immer noch lebten. Dort wurde der inzwischen bewusstlose Kater von seinem Bruder Harris und seinen Schwestern Joe und Marry, die sich sehr gut mit Kräutern auskannten, verarztet. Es tat weh. Alles tat ihm weh. Und als Krähe wieder erwachte, waren mehrere Tage vergangen. Night, Turbo, Dream und Kroo, einige seiner Jungen, saßen die ganze Zeit bei ihm und warteten bis ihr Vater erwachte. Und als es soweit war, überschütteten sie ihn sogleich mit den neusten Neuigkeiten. Und Krähe war geschickt als er hörte was in den wenigen Tagen, in denen er geschlafen hatte, passiert war. Eswa war nun mit Feather zusammen! Sie erwartete Junge von ihm und sie wollten den Fuchsbau verlassen! Als Krähe seine Gefährtin, oder eher ehemalige Gefährtin, daraufhin ansprach meinte diese nun, das Krähe ihr nach dem Unfall, mit dieser grässlichen Narbe im Gesicht, zu hässlich gewesen war und sie nun mit Feather zusammen sein wollte. Krähe war zutiefst traurig. Er sprach mit kaum jemanden und aß auch immer weniger. Irgendwann kam eine Kätzin auf die Lichtung, mit Grauem Fell und kräftigen, grünen, Augen. Sie stellte sich als Silber vor und wollte eigentlich nicht lang bleiben, nur für eine Nacht oder zwei. Krähe war sie von Anfang an sympathisch. Er glaubte nicht daran sie Lieben zu können, oder jemals wieder überhaupt jemanden wieder Lieben zu können. Jedoch hoffte der, nun 25 Monde alte, Kater auf eine Freundschaft mit der Kätzin. Und so begleitete er Silber auf ihren weiteren Weg. Ab und an, oder vielleicht doch die ganze Zeit? Schien er ihr auf die nerven zu gehen. Aber Krähe störte dies ganz und gar nicht. Er hatte endlich einen Neuanfang gewagt und hoffte das seine Familie und seine Jungen ihn nicht zu sehr Vermissen würden.

ziele: Ganz genau weiß er noch nicht was er machen möchte. Allerdings hofft er darauf eine neue Gefährtin zu finden und mit dieser ebenso tolle Jungen zu bekommen wie mit Eswa
sonstiges: SONSTIGES
code © funkenstern

..... ..... ..... ..... .....


Meine Charakter

KLEEBART || 40 MONDE || WEIBLICH || WINDCHLAN || SINGLE
KRÄHE || 35 MONDE || MÄNNLICH || STREUNER || SINGLE
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Kiba

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 04.06.16

Meine Charaktere
Katzen im RPG:
Anzahl der Charaktere: 3

BeitragThema: Re: Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)   Fr 16 Dez 2016 - 22:38

~ Bitte den Steckbrief bis zum 22.Dezember.2016 fertigstellen, ansonsten wird dieser Verschoben ~

..... ..... ..... ..... .....


◣ Meine Katzen ◥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Kiba

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 04.06.16

Meine Charaktere
Katzen im RPG:
Anzahl der Charaktere: 3

BeitragThema: Re: Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)   Do 22 Dez 2016 - 12:28

~ Verschoben ~


..... ..... ..... ..... .....


◣ Meine Katzen ◥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)   

Nach oben Nach unten
 
Krähe | Streuner | UF (Texte sind noch unvollständig)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Sind da noch Gefühle, wenn er mir schreibt?
» Warum Katzen die besseren Männer sind
» Gibt es noch Hoffnung nach meinem ganzen Terror? :(
» Ob es denn überhaupt noch zweck hat?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Whispers Of The Forest :: Steckbriefe :: Unfertige Steckbriefe-
Gehe zu: